Mai 2016

31.05.16

Diagramme Stahlpreisentwicklung (Euro pro Tonne)

Stahlpreise und Stahlmarkt im Mai 2016 - Roundup 17

Die Industriekonjunktur wird sich nach Einschätzung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) abkühlen. Seit geraumer Zeit expandiere die Produktion im verarbeitenden Gewerbe im langfristigen Vergleich nur schleppend. Ursache sei die schwache Investitionsdynamik. Hinzu kämen Verlangsamungen der wichtigen Absatzmärkte Euroland und China.

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne (1.000 kg)

Die Stahlpreise für warmgewalzten Stahl erreichten in Europa neue Höchstmarken. Im Norden stieg Warmband per 6. Mai 2016 um 14 Euro auf 402 Euro je Tonne, meldet "The Steel Index". Einen solchen Verkaufspreis konnten die Produzenten bei den stahlverarbeitenden Unternehmen das letzte Mal im April 2015 durchsetzen.

30.05.16

Stahlpreise und Stahlmarkt im Mai 2016 - Roundup 16

Die Zuversicht im industriellen Sektor der Eurozone hat sich stärker aufgehellt als erwartet. Der von der Europäischen Kommission erhobene Geschäftsklimaindex stieg im Mai um 0,11 Punkte auf 0,26 Zähler. Die Unternehmer bewerteten ihren Auftragsbestand vielversprechend. Darüber hinaus fällt der Rückblick auf die in den letzten Monaten stattgefundene Produktion positiv aus.

Aktuelle Schrottpreise je Tonne (1.000 kg)

Der Schrottpreis für homogenen Eisen- und Stahlschrott (Heavy Melting Steel, HMS 1/2) unterbricht seine Aufwärtsbewegung. Der durchschnittliche Importpreis bis zum türkischen Hafen Iskenderun sank von 326 US-Dollar (288 Euro) am 13. Mai auf 309 Dollar (276 Euro) am 20. Mai, meldet "The Steel Index".

27.05.16

Stahlpreise heben Stahlaktien: Wo ist das meiste Potenzial?

Die Aktienkurse von ThyssenKrupp und Salzgitter erholen sich. Das deutsche Stahlfirmen-Duo ist etwas in die Jahre gekommen. Denn das bestgeführte Stahlunternehmen Europas ist nach Einschätzung der Analysten der Berenberg Bank der österreichische Konzern Voestalpine.

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne (1.000 kg) - Westeuropa/USA

Der Stahlpreis für Warmband in Deutschland, Frankreich und Benelux kann noch einmal kräftig steigen. Er kletterte von 417 Euro je Tonne am 9. Mai 2016 auf 434 Euro am 23. Mai 2016, wie aus einer aktuellen Preisliste von "Steel Benchmarker" hervorgeht. Es ist bereits die siebte Erhöhung in Folge der im 2-Wochen-Rhythmus aufgezeichneten Stahlpreisentwicklung.

26.05.16

Stahlpreise und Stahlmarkt im Mai 2016 - Roundup 15

Während die Europäer grübeln, wie sie ihre Stahlindustrie von unter den Herstellungskosten produziertem Stahl aus China schützen, schreiten die Amerikaner zur Tat. Das US-Handelsministerium verhängt neue Strafzölle. Die EU-Kommission kann nicht in gleicher Weise agieren, weil es sonst zu einem Handelskrieg mit China kommen könnte.

25.05.16

Stahlpreise und Stahlmarkt im Mai 2016 - Roundup 14

Auf dem französischen Stahlmarkt kam es Anfang Mai zu einem deutlichen Anstieg des Stahlpreises für warmgewalzten Stahl, meldet die Metallberatungsgesellschaft MEPS. Weil es derzeit in Frankreichs Stahlindustrie kaum Kapazitäten gebe neue Aufträge abzuarbeiten, müsse man von einer weiteren Erhöhung des Stahlpreises im Juni ausgehen.

Aktuelle Altmetallpreise je kg - Ankauf Schrotthändler

Aluminium
0,43-0,55 Euro/kg
Ø = 0,49 Euro/kg (0,49)
Aluminiumschrott gemischt max. 5% Stahlanhaftungen
z. B. Gehäuse, Stangen, Profile (nicht blank)

Blei
0,92-1,00 Euro/kg
Ø = 0,97 Euro/kg (0,97)
Bleischrott ohne Anhaftungen
z. B. Wuchtgewichte, Gardinengewichte, Bleiblech, Bleirohre

Stahlpreise und Stahlmarkt im Mai 2016 - Roundup 13

Das Geschäftsklima in Verarbeitenden Gewerbe in Deutschland hat sich zum dritten Mal in Folge verbessert. "Die Erwartungen hellten sich merklich auf. Die Produktionspläne bleiben expansiv. Einen deutlichen Beitrag lieferten die Investitionsgüterhersteller", berichtet der Chef des Ifo-Instituts, Clemens Fuest.

24.05.16

Deutschlands Wirtschaftswachstum ist gut: Bleibt es auch gut?

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) erhöht seine Wachstumsprognose für die deutsche Wirtschaft für 2016 von 1,3% auf 1,5% an. Die meiste Dynamik komme vom Konsum und dem stahlintensiven Baugewerbe. Dagegen muss die erfolgsverwöhnte Exportwirtschaft kleinere Brötchen backen. "Derzeit fehlen weltweit die Wachstumstreiber", begründet der DIHK.

Stahlpreise und Stahlmarkt im Mai 2016 - Roundup 12

Die Rohstahlerzeugung in der EU belief sich im April 2016 auf 13,49 Millionen Tonnen. Das waren 0,75 Millionen Tonnen (-5,2%) weniger als im April 2015, wie der Weltstahlverband Wordsteel mitteilt. Der deutsche- und italienische Stahlmarkt können sich behaupten. In Frankreich und Spanien kommt es zu zweistelligen Rückgängen.

23.05.16

Deutsche Industrie legt einen Zahn zu

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im Mai überraschend deutlich aufgehellt. Mit dem kräftigsten Wachstum seit Jahresbeginn meldet sich die Industrie zurück. Auf europäischer Ebene läuft es im Verarbeitende Gewerbe weniger gut. Frankreich gilt als Paradebeispiel einer vollkommen verfehlten Industriepolitik.

Aktuelle Schrottpreise je Tonne (1.000 kg)

Die Schrottpreise in Deutschland machen einen kräftigen Satz nach oben. Der Stahlaltschrottpreis klettert um knapp 50 Euro auf 211,40 Euro je Tonne. Stahlneuschrott der Sorte 2/8 erhöht sich von 177,80 Euro im April auf 230,40 Euro im Mai, teilt die Bundesvereinigung Deutscher Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen (BDSV) mit.

22.05.16

Aktuelle Entwicklung der Metallpreise an Londoner Metallbörse

Der Aluminiumpreis klettert entgegen des Trends von 1.529 US-Dollar auf 1.559 Dollar je Tonne. Auch der Zinkpreis konnte in der zum 20. Mai endende Handelswoche an der Londoner Metallbörse (LME) etwas zulegen. Hier kam es zu einem Anstieg um 6 Dollar auf 1.877 Dollar. Die Nichteisen-Metalle Kupfer und Blei verlieren. Hohe Abschläge gibt es beim Zinnpreis.

21.05.16

EU-Stahlmarkt fast genauso wettbewerbswidrig wie in China

"Die europäische Stahlindustrie wird zerstört, wenn China weiterhin mit Dumping-Methoden auf dem europäischen Markt operiert", behauptet Jean Asselborn, Außenminister von Luxemburg. In der EU stünden 360.000 Arbeitsplätze in der Stahlindustrie auf dem Spiel, weil China seinen Stahl unter Herstellungskosten verkaufe, so Asselborn.

Diagramme Stahlpreisentwicklung (Euro pro Tonne)

20.05.16

Stahlpreis Prognose: Recht steiler Preisanstieg erwartet

Die Einkäufer stahlverarbeitender Unternehmen rechnen mit einer Fortsetzung der seit Monaten steigenden Stahlpreise. Im Herbst dürften dann die Höchstmarken erreicht sein, heißt es ein einem aktuellen Stahlmarkt-Bericht der Metallberatungsgesellschaft MEPS.

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne (1.000 kg)

Die Stahlpreise in Europa zieht es in immer luftigere Höhen. In Nordeuropa klettert Warmband per 29. April um 13 Euro auf 388 Euro pro Tonne, meldet "The Steel Index". Das ist der höchste Stand seit dem 16. August 2015. In der Stahlbranche liebäugelt man bereits mit Verkaufspreisen über 400 Euro.

19.05.16

Europa schützt seine Stahlindustrie nicht so wie es das könnte

"Während andere Wirtschaftsregionen schnell und zügig ihre Stahlindustrie mit Strafzöllen gegen Dumping-Importe aus China schützen, lässt die EU ihre Stahlindustrie immer noch hängen." Das sind die Worte von Knut Giesler, IG-Metall-Chef in NRW. Zur Sicherung der Standorte und Arbeitsplätze brauche man jetzt Strafzölle, sagt Giesler der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ).

18.05.16

Strafzölle, keine Marktwirtschaft: So schützt sich der Westen vor Chinas Stahl

Im Lichte fallender Stahlpreise in China und steigender in den USA macht das Handelsministerium in Washington kurzen Prozess. Auf kaltgewalzte Stahlerzeugnisse chinesischer Herkunft werden Strafzölle von 266% erhoben. Darüber hinaus erhöhen die Amerikaner im Dezember 2015 vorläufig verhängte Strafzölle für einen breiten Fächer chinesischer Stahlimporte von 227% auf 256%.

Aktuelle Altmetallpreise je kg - Ankauf Schrotthändler

Aluminium
0,43-0,55 Euro/kg
Ø = 0,49 Euro/kg (0,53)
Aluminiumschrott gemischt max. 5% Stahlanhaftungen
z. B. Gehäuse, Stangen, Profile (nicht blank)

Blei
0,92-1,00 Euro/kg
Ø = 0,97 Euro/kg (1,01)
Bleischrott ohne Anhaftungen
z. B. Wuchtgewichte, Gardinengewichte, Bleiblech, Bleirohre

17.05.16

Stahlpreise und Stahlmarkt im Mai 2016 - Roundup 11

Deutschlands industrielle Fertigung erhöhte sich zu Jahresbeginn kräftig. Die Unternehmen steigerten ihre Produktion im ersten Vierteljahr um 2,0% gegenüber dem Vorquartal, teilt die Deutsche Bundesbank in ihrem aktuellen Monatsbericht mit. Die stahlintensive Autoindustrie war eines der Zugpferde. Hier erhöhte sich die Produktion um 5,25%.

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne (1.000 kg) - Stahlkontrakte

In China stabilisieren sich die Eisenerz- und Stahlpreise. Der Eisenerzpreis klettert von 53,50 US-Dollar auf 53,80 Dollar je Tonne. Der Betonstahlkontrakt verschafft sich nach einer vierwöchigen Talfahrt etwas Luft. Der Kontrakt notiert in Shanghai bei 2.053 Yuan (279 Euro) - nach 2.037 Yuan (276 Euro) am Vortag.

16.05.16

Aktuelle Schrottpreise je Tonne (1.000 kg)

Der Schrottpreis für Stahlneuschrott erhöhte sich seit Jahresbeginn von 143,10 Euro auf 177,80 Euro je Tonne (+24,25%). Hierbei handelt es sich um den von den von der Bundesvereinigung Deutscher Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen (BDSV) ermittelten Lagerverkaufspreis der Sorte 2/8.

Stahlpreise und Eisenerz werden in den Keller geprügelt

Auf dem chinesischen Stahlmarkt brennen zu Wochenbeginn die Sicherungen durch. Der meistgehandelte Betonstahlkontrakt sinkt um 6%, woraufhin die Börsenaufsicht in Shanghai den Handel unterbricht. Über das Wochenende veröffentlichte Konjunkturdaten haben gezeigt, dass erhebliche Zweifel an der wirtschaftlichen Erholung der chinesischen Wirtschaft bestehen.

Stahlpreisentwicklung aktuell / Stahlpreis Prognose 2016

Beim Anstieg der Stahlpreise handelt es sich nach Einschätzung der Ratingagentur Moody's Investor Service nicht um den in der Branche so erhofften Befreiungsschlag. Stahlproduzenten profitierten nur vorübergehend. Die grundlegenden Probleme (schwachen Stahlnachfrage, Überkapazitäten, niedrig ausgelastete Stahlwerke) bleiben allgegenwärtig.

14.05.16

Aktuelle Metallpreise, Schrottpreise/Altmetallpreise €/kg

Die Preise für Nichteisen-Metalle sinken etwas. An der Londoner Metallbörse (LME) drehten Aluminium, Blei, Kupfer, Nickel und Zinn nach einem kurzen Anstieg zu Wochenbeginn in die Verlustzone. Weil auch der Euro gegenüber dem US-Dollar abgibt, sind die Auswirkungen auf die Altmetallpreise von Schrotthändlern gering.

Stahlpreise und Stahlmarkt im Mai 2016 - Roundup 10

Für die Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie gibt es einen kräftigen Schluck aus der Pulle. In Deutschlands wichtigster Industriebranche steigen die Löhne um 4,8%. Die Laufzeit des für Nordrhein-Westfalen verabschiedeten Tarifabschlusses beträgt 21 Monate. IG Metall und Arbeitgeberverband Gesamtmetall empfehlen, den Abschluss bundesweit für die 3,8 Millionen Beschäftigten zu übernehmen.

13.05.16

Diagramme Stahlpreisentwicklung - Unterschied Europa China

Stahlpreise und Stahlmarkt im Mai 2016 - Roundup 9

Die deutsche Wirtschaft startete äußerst schwungvoll ins Jahr 2016. Im ersten Vierteljahr erhöhte sich die Wirtschaftsleistung um 0,7% gegenüber dem Schlussquartal 2015. Privatkonsum und staatliche Ausgaben waren die Antriebsfedern. Die Stahlkonjunktur profitierte von einem Produktionsplus der Industrie und des Baugewerbes.

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne (1.000 kg) - Westeuropa/USA

Der Stahlpreis für Warmband in Deutschland, Frankreich und Benelux kann den steilen Anstieg vom April im Mai noch einmal übertreffen. Warmband verteuerte sich von 392 Euro am 25. April auf 417 Euro am 9. Mai, wie aus einer aktuellen Preisliste von "Steel Benchmarker" hervorgeht. Es ist die sechste Erhöhung in Folge der im 2-Wochen-Rhythmus aufgezeichneten Stahlpreisentwicklung.

12.05.16

Aktuelle Schrottpreise je Tonne (1.000 kg)

Der Schrottpreis für Mischschrott beträgt aktuell 100 Euro je Tonne bzw. 0,10 Euro das Kilogramm (kg). Scherenschrott mit einer Dicke von 3 bis 6 Millimeter liegt bei 0,12 Euro/kg. Schrotthändler zahlen für beide Sorten 0,02 Euro/kg mehr als im April 2016. Im Vergleich zu Jahresbeginn haben sich die Schrottpreise verdoppelt.

Stahlpreise und Stahlmarkt im Mai 2016 - Roundup 8

Der Ausblick für die Stahlkonjunktur verbessert sich. Hintergrund ist ein chinesisches Konjunkturprogramm. Die Regierung in Peking kündigt an, 4,7 Billionen Yuan (633 Milliarden Euro) in den Bau von Eisenbahnen, Straßen, Wasserwegen und Flughäfen zu stecken. Nach einer dreiwöchigen Talfahrt beginnen die Stahlpreise wieder zu steigen.

11.05.16

Aktuelle Altmetallpreise je kg - Ankauf Schrotthändler

Aluminium:
0,48-0,55 Euro/kg
Ø = 0,52 Euro/kg
Aluminiumschrott gemischt max. 5% Stahlanhaftungen
z. B. Gehäuse, Stangen, Profile (nicht blank)

Blei:
1,00-1,02 Euro/kg
Ø = 1,01 Euro/kg
Bleischrott ohne Anhaftungen
z. B. Wuchtgewichte, Gardinengewichte, Bleiblech, Bleirohre

Stahlpreise und Stahlmarkt im Mai 2016 - Roundup 7

Trotz höheren Stahlpreisen haben deutsche Stahlhersteller die Erzeugung im April erneut gedrosselt. Die Rohstahlproduktion sank 1,5% auf 3,56 Millionen Tonnen, meldet die Wirtschaftsvereinigung Stahl. Es war bereits der sechste Rückgang gegenüber dem Vorjahresmonat in Folge.

Diagramme Stahlpreisentwicklung (Euro pro Tonne)

10.05.16

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne (1.000 kg)

Die Stahlpreise für warmgewalzten Stahl klettern in Europa auf Höchstmarken. Im Norden stieg Warmband per 22. April um 10 Euro auf 375 Euro je Tonne, meldet "The Steel Index". Einen solchen Verkaufspreis konnten die Stahlproduzenten bei ihren Abnehmern zuletzt im September 2015 durchsetzen.

ThyssenKrupp-Aktie: Höhere Stahlpreise noch nicht im Kurs

Thyssenkrupp hat wegen tiefen Stahlpreisen und Altlasten in Brasilien enttäuschende Zahlen vorgelegt. Seit dem Beginn des laufenden Geschäftsjahres Ende September 2015 brach der Gewinn um 62% auf 37 Millionen Euro ein. Der jüngste Anstieg der Stahlpreise kommt für den Konzern zu spät. Die thyssenkrupp-Aktie sinkt auf 17,34 Euro. Ende April war sie mit 21,69 Euro um 25% mehr wert.

Stahlpreise und Stahlmarkt im Mai 2016 - Roundup 6

Obwohl die deutsche Industrie zuletzt deutlich mehr Aufträge an Land ziehen konnte, kommt es zu einem Rückgang der Industrieproduktion. Das Produzierende Gewerbe senkte seinen Ausstoß im März um 1,3% gegenüber dem Vormonat. Volkswirte hatten mit einem Minus von 0,2% gerechnet. Die Industrieproduktion ist seit August 2015 auf dem absteigenden Ast.

09.05.16

EU will Chinas Stahlproduzenten mit Strafzöllen ausbremsen

Während die Stahlpreise und Eisenerzpreise in China weiter fallen, legt die EU-Kommission bei ihren Strafzöllen schnell noch einmal nach. Die Höhe der Aufschläge für importierten Betonstahl werde nicht wie ursprünglich kommuniziert bei 9,3-13% liegen, sondern bei 18,4-22,5%, berichtet der Stahlpreis-Dienstleister "Platts".

Stahlpreise und Stahlmarkt im Mai 2016 - Roundup 5

Die deutsche Industrie hat sich erheblich mehr Neuaufträge gesichert als erwartet. Der Auftragseingang erhöhte sich im März um 1,9% gegenüber dem Vormonat, teilt das Statistische Bundesamt mit. Der Anstieg fällt zweieinhalb Mal so stark aus wie von Volkswirten erwartet. Hintergrund sind weder Bestellungen aus Deutschland noch aus der Eurozone, sondern die aus dem Rest der Welt.

Aktuelle Metallpreise, Schrottpreise/Altmetallpreise €/kg

Aluminium, Blei, Kupfer, Nickel, Zink und Zinn haben sich zuletzt allesamt vergünstigt. An der Londoner Metallbörse (LME) sank zwischen dem 2. Mai und 6. Mai der Aluminiumpreis von 1.673 US-Dollar je Tonne auf 1.599 Dollar (-4,42%). Der Bleipreis fiel von 1.795,50 Dollar auf 1.741,50 Dollar (-3,01%).

07.05.16

TKA 26 €: Verdoppelung von Stahl-Aktien nimmt Gestalt an

Im Lichte steigender Stahlpreise haben sich auch die Aktienkurse von Stahlunternehmen erheblich erholt. Es wird weiter bergauf gehen, schenkt man einer neuen Studie über die europäische Stahlbranche der Commerzbank glauben. Die Analysten erhöhen ihre Kursziele für Stahlaktien im Schnitt um 20%.

Kupferschrottpreise: 3,72 €/kg (Millberry), 3,40 € (Raff)

Der Kupferschrottpreis kommt ins Taumeln: Der Ankaufspreis für Kupferdraht sinkt in der ersten Maiwoche von 3,90 Euro je Kilogramm auf 3,72 Euro (-4,62%). Für gemischten Kupferschrott (Kupfer Raff) gehen Schrotthändler von 3,65 Euro/kg auf 3,40 Euro nach unten. Am Kupfermarkt macht sich Ernüchterung breit.

06.05.16

Diagramme Stahlpreisentwicklung (US-Dollar je Tonne)

Stahlpreise und Stahlmarkt im Mai 2016 - Roundup 4

Stahlpreise und Eisenerzpreise sinken weiter. Mit einem Tagesverlust von 2,12% bei 2.356 Yuan (318 Euro) geht der Betonstahlkontrakt in Shanghai aus dem Handel. Zum Wochenauftakt notierte er noch bei 2.567 Yuan (344 Euro). Der Eisenerzpreis sinkt in der ersten Maiwoche von 65,20 US-Dollar je Tonne auf 59,50 Dollar (-8,74%).

05.05.16

Stahlpreise und Stahlmarkt im Mai 2016 - Roundup 3

Die weltweiten Stahlpreise erhöhten sich im April 2016 um 9,2%. Damit erreicht der von der Metallberatungsgesellschaft MEPS herausgegebene Weltstahlindex den höchsten Stand seit September 2015. Überdurchschnittlich fiel das Plus in Europa aus. Hier kam es zu einem Anstieg der Stahlpreise um 13,4%.

04.05.16

Wie geht es der Industrie? Europa vor USA vor China

Ein Blick in den Industriesektor zeigt: In Italien und Spanien ist das Expansionstempo derzeit am größten. Es folgt Deutschland. Frankreich fällt abgeschlagen zurück. Hier ist das Produzierende Gewerbe auf Schrumpfkurs. Auch von den Produktionsstätten in den USA und China sind keine Impulse für die weltweite Stahlnachfrage zu erwarten.

Aktuelle Altmetallpreise je kg - Ankauf bei Schrotthändler

Aluminium
0,48-0,55 Euro/kg (0,48-0,55 Euro/kg)
Ø = 0,52 Euro/kg (0,52 Euro/kg)
Gefundene Preismeldungen von Schrotthändlern: 2
Sorte: Aluminiumschrott gemischt max. 5% Stahlanhaftungen
z. B. Dosen, Gehäuse, Stangen, Profile (nicht blank), Türgriffe, Fenstergriffe

Blei
0,97-1,06 Euro/kg (1,00-1,02 Euro/kg)
Ø = 1,02 Euro/kg (1,01 Euro/kg)
Gefundene Preismeldungen von Schrotthändlern: 2
Sorte: Bleischrott ohne Anhaftungen
z. B. Wuchtgewichte, Gardinengewichte, Bleiblech, Bleirohre

Stahlpreise und Stahlmarkt im Mai 2016 - Roundup 2

An der Londoner Metallbörse (LME) kommt es zum Monatsauftakt zu einem kräftigen Anstieg der Stahlpreise. Der Stahlschrottkontrakt für den einmonatigen Lieferzeitraum klettert von 275 US-Dollar auf 314 Dollar (+14,18%). Der auf Betonstahl der Güte B500C (Durchmesser 16-20 mm) basierende Kontrakt steigt von 456 Dollar auf 508 Dollar (+11,40%).

03.05.16

Aktuelle Schrottpreise je Tonne (1.000 kg)

Die Ankaufspreise für Mischschrott und Scherenschrott klettern im Mai weiter. Hintergrund sind höhere Lagerverkaufspreise für Schrotthändler auf der einen, und höhere Schrottpreiszuschläge auf der anderen Seite. Stahlverarbeitende Unternehmen am Ende der Kette müssen tiefer in die Tasche greifen.

Größter Stahlmarkt der Welt ist ein Buch mit sieben Siegeln

41 stillgelegte Hochöfen soll China wieder in Betrieb genommen haben, berichtet der Informationsdienst "Steel Guru". Für wen der viele zusätzliche Stahl erzeugt wird, ist nicht erkennbar. Denn im besonders stahlintensiven Produzierenden Gewerbe ist die Aktivität im April erneut gesunken, wie eine aktuelle Datenerhebung zeigt.

Diagramme Stahlpreisentwicklung (Euro pro Tonne)

02.05.16

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne (1.000 kg)

Der Stahlpreis für warmgewalzten Stahl lag in Nordeuropa per 15. April 2016 bei 350-360 Euro je Tonne, meldet "The Steel Index". Damit war Warmband um durchschnittlich 5 Euro pro Tonne teurer als in der Woche zuvor. Stahlproduzenten stehen bereit die nächste Preiserhöhungs-Runde einzuläuten.

Stahlpreise und Stahlmarkt im Mai 2016

Der deutschen Industrie fehlt es an Dynamik. Zwar ist die Stimmung unter den Chef-Einkäufern nach wie vor recht gut. Es wird für die Unternehmen allerdings zunehmend schwer nach sechs Jahren Expansion noch eins draufzusetzen. Gegenwind kommt von dem stotternden Exportmotor und einem aus der Sicht vieler Firmen zu raschen Anstieg des Euro-Wechselkurses.

01.05.16

Stahlpreise zu hoch? Spekulanten entdecken Stahlmarkt

In China wird mit Stahlprodukten spekuliert, was das Zeug hält. Die Märkte sind inzwischen so heiß gelaufen, dass die Behörden eingreifen. Peking fürchtet einen Aderlass wie am Aktienmarkt. Der Eisenerzpreis stieg seit Jahresbeginn um mehr als 50%. Der oft für die Beurteilung des Zustandes von Chinas Stahlindustrie herangezogene Betonstahlpreis erhöhte sich an der Terminbörse in Shanghai um 40%.

Empfohlener Beitrag

Stahlpreis Prognose: Etwas runter und deutlich hoch